Deutschlands führender Kunst-Podcast steht endlich wieder im richtigen Winkel in der Gegend rum. Damit kein Gefühl von Fremdeln aufkommt, sitzt Christoph Karrasch nur in Unterhose vor dem Mikro und meldet sich von einem Ort, an dem man eigentlich null Mal im Leben ist. Melle freut sich über vergessen geglaubte Wischtechniken und würde gerne mal einen Hanswurst mit Bildern daten. Übrigens: Wir hätten diese Folge auch „Besuch beim Corona-Mobil“ oder „Fragen an eine Domina“ nennen können. Denn es ist viel passiert, das geht auf keine Kuhhaut.