Posted in: Staffel 2

43 | Der Andere von Wham!

Hier ist sie wieder, eure körpernahe Dienstleistung aus der Sonderweg-Zentrale, euer fester Podcast-Partner in der Pandemie. Weil gerade ganz schön doll drauflos gestorben wird, begnadigen wir vorsorglich ein paar Enten. Es geht um die Frauenquote und Menstruationsartikel, Querlenker und Silvesterraketen, die am Schienbein explodieren. Außerdem: Christoph Karraschnikow twittert wieder und kriegt davon schlechte Laune. Und eines kann auch Corona nicht verhindern: „Last Christmas“ ist wieder in die Charts eingestiegen. Darauf eine Faszinationsrolle!

Posted in: Staffel 2

42 | Baumwipfel am Bauchnabel

Wäre diese Folge zum Anschauen, könntet ihr krasse Sixpack-Posen vor dem Spiegel sehen. Stattdessen gibt’s ein paar B-Themen wie „Die Putzfrau für den Magen“ und Menschen, die gerne beim Sex sterben würden. Unser absolutes A-Thema der Woche: Micha Fritz von Goldeimer erzählt von der neuen Kampagne „Rassismus ist für’n Arsch“, mit der ihr guten Gewissens Klopapier für antirassistische Aufklärung hamstern könnt. Zum Glück haben wir auf Record gedrückt!

Posted in: Staffel 2

41 | Achtarmiger Groomer

Diese Episode hat gleich zwei Anfänge, damit wir uns mal wieder richtig einen reinorgeln können. Jetzt, wo das Trumpeltier offenbar Geschichte ist, wird die zutrauliche Melle Brockhaus zur Faktenverdreherin. Der zickige Christoph Karrasch klingt wie Didi Hallervorden und hat Halsschmerzen vor Lachen. Und wir schalten exklusiv zu unserem USA-Korrespondenten Thorben Rath, der zehn Tage nach der US-Wahl aus einem zerrissenen Land berichtet. Aber wenigstens bei der Paw Patrol ist der Faktor wieder drinne.

Posted in: Staffel 2

40 | What A Time To Be Alive 2.0

Ey, merk dich mal: Die Waschmaschinen-Edition ist zurück! Mit Blick aufs heimische Bullauge entdeckt Christoph Karrasch wertvolle Wendungen in der Jugendsprache. Melle berichtet von ihrer US-Wahlnacht. Und mittendrin platzt Hirsch von der Punkrock-Band Montreal in unsere Kneipe und erzählt vom neuen Charity-Sampler zugunsten von Freiberufler*innen im Kulturgewerbe. Übrigens: Es könnte sein, dass dies eine 48-stündige Folge wird. Hängt von Trump ab – oder Biden. Oder beiden.

Posted in: Staffel 2

39 | Happy Lockdown

Deutschlands führender Service-Podcast stellt fest: Karotten sind keine Kartoffeln. Während sich Feinschmeckerin Melle die Bundeskanzlerin in Jogginghose vorstellt, hält Chrissi aus Marzahn bei abgeschlossener Hotelzimmertür ein Referat über Mietwagen-Kennzeichen – und Till Brönner ein wichtiges Plädoyer für die Kultur- & Veranstaltungsbranche. Das alles geschieht auf Basis der Erbse, denn „Fleischsalat“ ist lecker!

Posted in: Staffel 2

38 | Euskirchen gibt‘s nicht

Während die Deutschlandkarte immer dunkelroter wird und keiner mehr durchblickt, kommt hier für euch eine Folge zum Entspahnen. Die bestens isolierte Melle berichtet, wie in Deutschland zur Zeit Live-Shows funktionieren, der androgyne Christoph Karrasch schreibt schon mal die amerikanische Geschichte vor. Wir tauchen in die beeindruckende Geschichte von Netflix ein und lösen die Rätsel rund um die neue Staffel von The Masked Singer. Gern geschehen.

Posted in: Staffel 2

37 | Ökig auf dem Orinoco

Wir wollen Abenteuer! Während die Mondwasserfrau Nena weiterhin kryptisch bleibt, sprechen wir mit Abenteurer Timm Kruse, der oft nicht weiß, wo er abends schlafen wird. Er war der Chauffeur eines indischen Gurus, ist die 3.000 Kilometer lange Donau runtergepaddelt und hat 40 Tage lang gefastet. Sein Ziel: Erleuchtung. Die wünschen wir auch den zehn A-Promis, die kurz vorm Schwurbel-Outing stehen. Und nicht vergessen: Auch der letzte Müsliriegel wird geteilt!

Posted in: Staffel 2

36 | Strafbock im Stehkäfig

Murphys Geschwätz 2.0: In dieser Folge eskalieren sowohl die neunmalkluge Nervensäge Melle als auch Rechtschreibweltmeister Christoph Karrasch unabhängig voneinander. Es geht um schlecht gelaunte Kühe, unseriöse Datenretter und Tipps zum besseren Gaffen. Außerdem können wir endlich einer echten Domina all unsere aufgestauten Fragen stellen. Kann schon sein, dass wir damit preislich in Paket C rutschen. Aber das ß ist und bleibt eine optische Katastrophe. Darauf ein Doppel-Uff.

Posted in: Staffel 2

35 | Jeden Tag Vollmond

Es ist noch immer ein großes Rätsel, worum es in Christoph Karraschs neuem Buch gehen wird. Dafür stellt Melle klar, was für ein guter Typ Kelvyn Colt ist. Wir sprechen ausführlich über das ProSieben-Spezial „Rechts. Deutsch. Radikal.“ von Thilo Mischke und Melle errät unseren „Wer bin ich?“-Kandidaten MC Winkel in Rekordzeit. Noch eine Bitte: Wenn ihr diese Folge zu Ende gehört habt, gebt sie an einen Lieblingsmenschen weiter. Danke!

Posted in: Staffel 2

34 | < center > Why < / center >

Der Lachs liegt auf Eis – so wie Pfannkuchen, nur zerhackt. Und als wären wir ein Karrierepodcast für Berufsjugendliche, gibt es diesmal Tipps für die Selbständigkeit. Christoph Karrasch erzählt, dass er endlich ein neues Buch schreiben wird und Melle lässt die Kultrubrik „Wer bin ich?“ wieder auferstehen. Die Erkenntnis der Woche: Wir können HTML zwar nicht fließend sprechen, aber am Ende der Tabelle stehen die Einkünfte der Kardashians. Und der Teppich brennt.